Amnesty International Menschenrechte und indigene Voelker

Impressum | Login

Menschenrechte und indigene Voelker

StartseiteEilaktionen

Aktuelle Eilaktionen / Urgent Actions

Auf dieser Seite finden Sie die laufenden Eilaktionen von Amnesty International zum Thema Menschenrechtsverletzungen an indigenen Völkern. Eilaktionen zu anderen Themen von Amnesty sind unter http://www.amnesty.de/urgent-actions-0 abrufbar.

Aktuelle Eilaktion bis zum 21. August 2017, Mexiko: Unbekannte bedrohen Indigene
Unbekannte sind auf das Anwesen des Indigenensprechers der Yaqui, Mario Luna Romero, im mexikanischen Bundesstaat Sonora eingedrungen und haben das Fahrzeug seiner Frau in Brand gesteckt. Bislang haben die mexikanischen Behörden keine Schutzmaßnahmen für die Familie veranlasst und die Untersuchungen kommen nur schleppend voran. Mario Luna und seine Familie sind weiterhin in Gefahr.
Helfen Sie! Die UA mit weiteren Informationen und die Aktionsmöglichkeiten sind unter https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/unbekannte-bedrohen-indigene abrufbar.

Aktuelle Eilaktion bis zum 16. August 2017, Honduras: Angriffe auf Indigenenorganisation
Am 30. Juni wurden die Koordinator_innen der Indigenenorganisation COPINH – Berta Zuniga Cáceres, Sotero Chavarría Fúnez und José Asunción Martínez – auf ihrem Weg zur Stadt La Esperanza von Unbekannten angegriffen. Dieser Angriff macht deutlich, dass COPINH-Mitglieder nach wie vor in Gefahr sind.
Berta Cáceres, Umweltschützerin und Gründerin der Indigenenorganisation COPINH, war am frühen Morgen des 3. März 2016 in ihrem Haus in der Stadt La Esperanza im Departamento Intibucá im Westen Honduras erschossen worden. Seitdem sind COPINH-Mitglieder und die Familienangehörigen von Berta Cáceres, darunter ihre Tochter Berta Zuniga Cáceres, Drangsalierungen und Angriffen ausgesetzt.
Helfen Sie! Die UA mit weiteren Informationen und die Aktionsmöglichkeiten sind unter https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/angriffe-auf-indigenenorganisation abrufbar.

Aktuelle Eilaktion bis zum 26. Juli 2017, Guatemala: Indigene in Gefahr
Aura Lolita Chávez, eine angesehene guatemaltekische Menschenrechtsverteidigerin und Indigenensprecherin, sowie Mitglieder ihrer Organisation „Rat der K’iche’“ sind von Unbekannten bedroht und angegriffen worden. Die Menschenrechtsverteidiger_innen sind derzeit untergetaucht und fürchten um ihr Leben.
Helfen Sie! Die UA mit weiteren Informationen ist unter https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/indigene-gefahr abrufbar.

Eilaktionen